Freitag, Juli 19, 2024

Der Anfang vom Ende…

..des Kalten Krieges.

25 Jahre sind seit Kriegsende vergangen, als der deutsche Bundeskanzler Willy Brandt als erster deutscher Kanzler nach Polen reist und dort das Mahnmal zum Gedenken an den Aufstand im jüdischen Ghetto 1943 zu besuchen. Das Verhältnis zu Polen ist schwierig, zu groß ist die Schuld der Deutschen aus dem Zweiten Weltkrieg.
Viele internationale Journalisten interessieren sich und sind anwesend.

Willy Brandt legt einen Kranz nieder, zupft an den Schleifen. Plötzlich und ungeplant kniet Brandt vor dem Kranz auf den regennassen Steinen nieder. Eine Geste, mit der Brandt Betroffenheit zeigt und um Vergebung für die deutschen Verbrechen bittet. Der Kniefall von Warschau ging als Bild um die Welt und wurde zum Symbol für die Aussöhnung und Annäherung von Ost und West.

Lest den Artikel zu diesem Ereignis und beantwortet folgende Fragen:

  1. Alle: Warum war das deutsch-polnische Verhältnis durch den Zweiten Weltkrieg so belastet?
  2. Weiterführend: Welche Bedeutung hatten die polnischen Juden dabei?
  3. Alle: Erstelle einen kurzen Steckbrief von Bundeskanzler Willy Brand mit allen wichtigen Infos zu Person und Werdegang in Stichworten.

Schreibe einen Kommentar